Nach dem Umzug ist wie vor dem Umzug – Viktor Schwabenland

Nach dem Umzug ist wie vor dem Umzug

Schule, Kindergarten

UmzugIch bin schon oft umgezogen, aber dieser Umzug war für mich mehr als außergewöhnlich. Nicht nur, weil wir nach dem letzten Umzug noch mehr Sachen zu transportieren hatten, sondern weil wir wieder Gottes Hilfe erfahren durften. Schon als wir unsere neue Wohnung im Internet entdeckt haben und sie besichtigt haben, durften wir am 2. Weihnachtstag 2017 den Mietvertrag unterschreiben. Der Vermieter hat uns von 80 Interessenten ausgewählt, weil wir ihm sympathischer als alle anderen waren. Diese “Sympathie” konnte nur Gott bewirken, damit wir diese schöne, große Wohnung in Diedorf bekommen. Als Eltern waren wir so happy, dass gleich gegenüber vom Haus die Schule und der Kindergarten sind. Ich muss nicht mehr 3 km zur Schule und Kindergarten und 3 km täglich zurück fahren. Das ist wirklich ein Geschenk!
Nun, als alle Sachen gepackt waren, gab es Probleme mit Anmieten des Transportes. Erst gab’s in Augsburg nirgendwo verfügbaren Transporter, dann als einer aufgetaucht war, gab’s Schwierigkeiten mit dem Buchen des Transporters. Was sollte ich nun machen? Beten? Das habe ich schon von Anfang an gemacht.
Ach, wie schön, dass ich Mitglied bei Christen im Beruf bin! Unser Chapter-Leiter hat mir seine Hilfe beim Umzug angeboten und als er erfuhr, dass ich keinen Transporter bekomme, hat er einen Anhänger von seinem Vater ausgeliehen, mit dem wir alle schwere Sachen transportiert haben. Den restlichen Kleinkram habe ich mit meinem Opel Meriva selbst verfrachtet.
Jetzt muss die Wohnung eingerichtet werden und alle Sachen ausgepackt werden. Das ist viel Arbeit, aber sie ist nichts im Vergleich zur Freude, die wir über unser neues Zuhause haben (alte Wohnung war klein, laut und verschimmelt!).
An dieser Stelle möchte ich mich nochmal ganz herzlich bei Benni und Wolfgang bedanken, ohne deren Hilfe ich den Umzug nicht geschafft hätte.

Autor

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment: