Besuch bei Google Zukunftswerkstatt – Viktor Schwabenland

Besuch bei Google Zukunftswerkstatt

Zukunftswerkstatt

Heute war ich bei Google Zukunftswerkstatt! Dort haben ich ein Kurs Online-Tools für Vereine und gemeinnützige Organisationen – Digitale Potenziale richtig nutzen belegt habe. Ich hab zwar selbst noch kein Verein, spiele aber mit den Gedanken, bald einen zu gründen. Aber ich bin zur Zeit noch für einige Vereine ehrenamtlich im Internet unterwegs und denen kann ich mit gewonnenen Kenntnissen auch dienen.
Als ich mir das Logo von Google auf dem Firmengebäude anschaute, dachte ich: “Wenn Jesus Christus in der Welt so bekannt werden könnte, wie Google, dann könnte Er schon kommen. Denn Google kennt in unserer digitalen Welt schon fast jeder. Nun, damit Jesus Christus noch bekannter in dieser Welt werden kann, müssen wir, Seine Nachfolger, alles dafür tun, um Seinen Namen bekannter als Google zu machen. Dafür müssen wir viel Zeit und Geld für die Arbeit im Internet investieren. Warum? Weil die meisten Menschen erreicht man heute fast nur über ihr Computer und Smartphone. Jeder dritte Erdbewohner nutzt einen Smartphone!
Darüber habe ich mich auch am Freitag mit Florian Hettich, einem Blogger aus meiner Christlichen Blogger Community, am Telefon unterhalten. Er gab mir Recht, dass Christen wachgerüttelt werden müssen, um Internet intensiver und effektiver dafür zu nutzen, um unseren Herrn bekannter zu machen.
Es ist auch nicht mehr so schwer, wie es vielleicht mal war. Wir müssen uns nur bisschen damit auseinandersetzen und die Internetphobie überwinden. Als ich am Telefon sagte: “Wenn Paulus heute leben würde, dann wäre er ein Blogger.”, meinte Florian, dass man das als Werbespruch für die Christliche Blogger Community nutzen sollte. Das werde ich auf jeden Fall!
Was die Arbeit mit Medien, besonders im Internet, angeht, habe ich große Träume und Visionen, und hoffe, dass Gott mir Gelingen und fähige Helfer gibt, damit ich Ihn mit meiner Arbeit in der Medienwelt verherrlichen kann.

Ähnliche Artikel
No related posts for this content
About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment: