Gottes Führung zum neuen Dienst

Die Wege des Herrn sind manchmal unerklärlich. Aber immer wieder so genial, dass man dann sein ganzes Leben lang aus dem Staunen nicht mehr rauskommt.
Nun, bisher war mein Dienst nur auf die Online-Tätigkeiten beschränkt und ist so nebenbei passiert. Das ist für Gott aber zu wenig. Interessanterweise seit dem Ende 2016 bekam ich öfter die Gelegenheit, Zeugnis von meiner Heilung und andere Dinge Gottes in meinem Leben zu geben. Erst kam es zu einer Video-Aufnahme in der Schweiz, dann ist darauf mein Zeugnis auch in den Schweizer Portalen Jesus.ch und Livenet.ch erschienen. Im November besuchte ich zum ersten Mal eine Veranstaltung der Christen im Beruf, wo ich zum Schluß auch die Gelegenheit hatte, Zeugnis zu geben und wurde sogar zum Mitarbeiter-Treffen eingeladen. Inzwischen habe ich den Antrag auf Mitgliedschaft bei Christen im Beruf eingereicht und freue mich schon mit ihnen zusammen zu arbeiten.
Nun, Gott führt mich immer weiter. Als ich mein Zeugnis bei CiB geben durfte und einige Vorträge angehört habe, dachte ich: „Ich könnte doch auch Voträge halten, denn ich habe auch viel mit Gott erlebt.“ Als ich dann einen Freund in Bamberg besuchen wollte, schaute ich nach, ob Christen im Beruf in Bamberg einen interessanten Redner haben. Und tatsächlich, am 11. Februar lernte ich dort Thomas Rus Unger kennen, einen ehem. Frontman der Randfichten (Lebt denn der alte Holzmichel noch?). Ich versuchte bereits mit ihm in Kontakt zu treten, aber diesmal hat’s sogar persönlich geklappt. Aber die Überraschung gab’s erst zum Schluß, als ich den Chaptertrainer Johann Baptist Deuber kennen lernte, der gerade einer Dame erklärte, wie man Sprecher bei Christen im Beruf wird. In unserer Unterhaltung sagte er mir dann, dass ich ihm meine Lebensgeschichte schicken soll, die er in der Voice veröffentlichen würde. Dann könnten die Chapter mich als Referent einladen.
Auch nach meinem Besuch in Bamberg hielt ich wieder das Buch von dem Gründer der CiB und begann zum zweiten Mal seine Geschichte zu lesen. Dort fand ich viel Bestätigung für mein Vorhaben, überall Zeugnis zu geben.
Also, Gott führt mich weiter und ich hoffe, dass wir uns bald persönlich begegnen.
Schau Dir meinen letzen Newsletter an.

About the author

Viktor Schwabenland

Click here to add a comment

Leave a comment: